Der Thüringische Schieferpark Lehesten ist als ehemaliges Bergbaugebiet mit all seinen noch sichtbaren Funktionsgebäuden heute einerseits als Technisches Denkmal museal genutzt – andererseits ein Rückzugsort für Wanderer, Naherholer und Urlauber mit weiteren speziellen Angeboten.

Das etwa 105 ha große Areal liegt an der Thüringisch-Fränkischen Schieferstraße südlich von Lehesten unweit der Grenze zu Bayern im Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale.

Auf dem Areal des Schieferparks befindet sich auch ein gleichnamiges Tagungs- und Seminarzentrum sowie ein Reitstall mit Reithalle und Reitplatz.